ruhrgebiet.stadtus.de - Ihr Stadtmagazin Dortmund
 
RuhrgebietStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Dortmund Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Helle Nächte (2017)"

Drama, 2017, D/N, 86 Min..


Darsteller: Georg Friedrich; Tristan Göbel; Marie Leuenberger;
Regie: Thomas Arslan
Drehbuch: Thomas Arslan
FSK: ohne Altersbeschränkung
Länge: 86 Min. (1 Std. 26 Min.)
Weitere Infos:



 

Der in Berlin lebende Bauingenieur Michael erhält die Nachricht vom Tod seines Vaters. Zusammen mit seinem 14-jährigen Sohn Luis, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hat, reist er zum Begräbnis in die Einsamkeit des nördlichen Norwegens, wohin sich Michaels Vater vor langer Zeit zurückgezogen hatte. Nach dem Begräbnis verbringen Michael und Luis noch einige Tage in der Region. Ihre erste gemeinsame Reise, von der sich Michael erhofft, seinem Sohn näher zu kommen, gestaltet sich schwieriger als erwartet. Der tägliche Umgang miteinander ist für beide ungewohnt und Luis´ Verletzungen wegen der jahrelangen Abwesenheit seines Vaters stehen zwischen ihnen. In den langen Tagen der Sommersonnenwende, in denen es auch nachts nicht dunkel wird, versucht Michael den Kreislauf der Wiederholungen zu durchbrechen. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Helle Nächte (2017)  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Helle Nächte (2017)":

Schlicht und ergreifend traurig, beklemmend und schauerlich - lautet das Urteil der Kinofans in Ruhrgebiet. In dem Kinofilm sind Georg Friedrich, Tristan Göbel und Marie Leuenberger die Hauptakteure. Regie für den Film übernahm Thomas Arslan. Im Drehbuch zum Film ist die Handschrift von Thomas Arslan zu erkennen. Wohnen Sie in der Bergabbauregion und sind ein Fan von Drama? Dann werden Sie in diesem Kinofilm 86 Filmminuten lang auf Ihre Kosten kommen. Man darf sich den Film oA anschauen. "Helle Nächte (2017)" wurde 2017 in Deutschland und Norwegen hergestellt. Als "Helle Nächte" kann man den Kinofilm übrigens in der Originalversion sehen. Diesen Film sollten Sie in Ruhrgebiet nicht versäumen. gute Unterhaltung!

Klicken Sie imdb.com für nähere Informationen.

Kinobesucher in Ruhrgebiet können sich "Helle Nächte (2017)" in vorher aufgelisteten Kinos anschauen. Wem "Helle Nächte (2017)" gefällt, der mag auch: Die Verlegerin, Wunder (2018), Der seidene Faden, Hadi be oglum, Die Grundschullehrerin.

Wenn Ihnen 'Helle Nächte (2017)' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Die Verlegerin

Die Verlegerin

z.B. in:
  • Cinestar Filmpalast Dortmund
  • CinemaxX Essen
  • UCI Kinowelt Ruhr Park Bochum
  • Union Kino Bochum
  • Cineplex Kinos Münster
  • Wunder (2018)

    Wunder (2018)

    z.B. in:
  • Multiplex Gelsenkirchen
  • UCI Kinowelt Duisburg
  • Cineplex Kinos Münster
  • CinemaxX Bielefeld
  • Union Kino Bochum
  • Der seidene Faden

    Der seidene Faden

    z.B. in:
  • Schlosstheater Münster
  • Cinema Wuppertal
  • Metropolis Filmtheater Bochum
  • Filmstudio im Glueckaufhaus Essen
  • Schauburg Dortmund
  • Hadi be oglum

    z.B. in:
  • CinemaxX Essen
  • Cinestar Filmpalast Dortmund
  • UCI Kinowelt Duisburg
  • Multiplex Gelsenkirchen
  • Cinestar Bielefeld
  • Die Grundschullehrerin

    Die Grundschullehrerin

    z.B. in:
  • Cinema Münster
  • Cinema Wuppertal
  • Lichtwerk im Ravensberger Park Bielefeld
  • zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        ruhrgebiet.stadtus.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24