ruhrgebiet.stadtus.de - Ihr Stadtmagazin Dortmund
 
RuhrgebietStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Dortmund Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Queercore: How to Punk a Revolution"

Dokumentarfilm, 2017, D, 80 Min..


Regie: Yony Leyser
Drehbuch: Yony Leyser
FSK: ab 16 Jahre
Länge: 80 Min. (1 Std. 20 Min.)
Weitere Infos:
Trailer ansehen



 

Was machst Du, wenn es die offene Gemeinschaft, die Du als queerer Punk dringend brauchst, nicht gibt? Rede Dir einfach ein, es gibt sie doch! Klebe und drucke Fanzines, drehe und vertreibe subversive Filme, schreibe anarchistische Songs, "do it yourself" und vor allem: "don't give a fuck!" Nach und nach wird aus der anfänglichen Pseudo-Gemeinschaft eine revolutionäre Welle werden, ja eine internationale Bewegung. Der Film erzählt die Geschichte jener lose verbundenen Gruppe von nordamerikanischen Punk-Künstler_innen, die in den 1980er und 90er Jahren ihre queeren Identitäten radikal ins Zentrum der eigenen Arbeiten rückten – und sich damit nicht nur gegen die damals von heterosexuellen Männern dominierte und latent homophobe Punk-Szene auflehnten, sondern auch gegen den allzu angepassten schwulen Mainstream. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Queercore: How to Punk a Revolution  

Cinema Münster:
(Warendorfer Str. 47, Münster, 0251/303 00)
 Cinema Münster 1 (205 Plätze):
 Sa. 16.12. 22:45OmU
 Mi. 20.12. 23:15OmU
document.writeln('');
Anzeige

Mehr zu "Queercore: How to Punk a Revolution":

Am 07.12.2017 passierts: Der Film "Queercore: How to Punk a Revolution" startet in den Lichtspielhäusern von Ruhrgebiet! Als authentisch, lebensnah und sachlich wurde dieser Kinofilm bezeichnet. Das Ruder in der Regie übernahm Yony Leyser. Das Skript wurde von Yony Leyser geschrieben. 80 lebensnahe Filmminuten für alle Liebhaber von Dokumentarfilm, die in der auch gerne als Revier bezeichneten Region leben. Für Kinofans ab 16 Jahren ist der Film freigegeben worden. "Queercore: How to Punk a Revolution" stammt aus Deutschland und wurde 2017 gedreht. Ruhrgebiet.stadtus.de wünscht gute Unterhaltung beim Kinobesuch in Ruhrgebiet!

Eine zusätzliche Filmbeschreibung können Sie im Web unter imdb.com nachlesen.

Gezeigt wird "Queercore: How to Punk a Revolution" in den oben aufgelisteten Kinos der Bergabbauregion. Mehr ruhrgebiet.stadtus.de-Film-Tipps für Interessenten von "Queercore: How to Punk a Revolution": Leaning Into the Wind: Andy Goldsworthy, Zeit für Stille, Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt, Mountain (2017), Human Flow.

Wenn Ihnen 'Queercore: How to Punk a Revolution' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Leaning Into the Wind: Andy Goldsworthy

Leaning Into the Wind: Andy Goldsworthy

z.B. in:
  • Casablanca Filmtheater Bochum
  • Cinema Münster
  • SweetSixteen Kino Dortmund
  • Kamera Filmkunsttheater Bielefeld
  • Filmstudio im Glueckaufhaus Essen
  • Zeit für Stille

    Zeit für Stille

    z.B. in:
  • Cinema Münster
  • Endstation Kino i. Bhf. Langendreer Bochum
  • Lichtburg Oberhausen
  • Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

    z.B. in:
  • Cinema Münster
  • Kamera Filmkunsttheater Bielefeld
  • Roxy Dortmund
  • Casablanca Filmtheater Bochum
  • Kino im Walzenlager Oberhausen
  • Mountain (2017)

    Mountain (2017)

    z.B. in:
    Human Flow

    Human Flow

    z.B. in:

    zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        ruhrgebiet.stadtus.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24