ruhrgebiet.stadtus.de - Ihr Stadtmagazin Dortmund
 
RuhrgebietStartseite  
 
 
  
  
     News & Tipps 
     Filme 
     Kinos 
     Kinoprogramm 
     Filmposter kaufen 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
 
 
Region wählen
Newsletter/RSS-NewsFeed Dortmund Kontakt/Impressum


Anzeigen

 

Anzeigen

Film: "Nichts zu verschenken"

Komödie, 2016, F, 90 Min..


 
Darsteller: Dany Boon; Laurence Arne; Noemie Schmidt;
Regie: Fred Cavaye
Drehbuch: Fred Cavaye
FSK: ohne Altersbeschränkung
Länge: 90 Min. (1 Std. 30 Min.)
Weitere Infos:



 

Violinist François Gautier (Dany Boon) ist nicht nur hervorragend in seinem Fach, sondern auch ein Pfennigfuchser, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat. Geld zu sparen verschafft ihm Glückseligkeit – Geld auszugeben dagegen bringt ihn ins Schwitzen und verusacht Panikattacken. Er verwendet unendlich viel Energie darauf, diese Macke zu vertuschen und ein halbwegs normales Sozialleben zu führen. Als jedoch eines Tages ohne Vorwarnung die 16-jährige Laura (Noemie Schmidt) vor seiner Tür steht und ihm offenbart, dass sie seine Tochter ist, sieht sich der Pfennigfuchser mit einer Lawine an Kosten und Problemen konfrontiert. Vor allem, als sich herausstellt, dass Laura eine Idee im Kopf hat, die ihn sehr teuer zu stehen kommen könnte. Zudem bringt die plötzliche und gänzlich unerwartete Zuneigung einer neuen Kollegin, der Cellistin Valerie (Laurence Arne), nicht nur François' Gefühlswelt, sondern auch sein Sparkonzept durcheinander. Von wegen, Gefühle kosten nichts. (Lesermeinungen)

Soundtrack & Bücher zum Film bei Amazon
Filmposter & Merchandising-Artikel zum Film

Kinoprogramm Nichts zu verschenken  

Leider konnten derzeit keine Kinovorstellungen gefunden werden!

Mehr zu "Nichts zu verschenken":

Als amüsant, komödiantisch und witzig wurde dieser Film bezeichnet. Die Kino-Besucher erleben Dany Boon, Laurence Arne und Noemie Schmidt in den Hauptrollen. Regie hatte Fred Cavaye. Das Drehbuch von Fred Cavaye bestimmt die Handlung des Film. Bei diesem Kinofilm kommen Fans von Komödie 90 Kinominuten lang auf ihre Kosten. Man kann sich den Film oA anschauen. Im Jahre 2016 wurde in Frankreich "Nichts zu verschenken" gedreht. In den Kinos läuft die Originalversion unter "Radin!". Ruhrgebiet.stadtus.de wünscht gute Unterhaltung beim Film!

Sie finden zusätzliche Informationen unter imdb.com.

In oben aufgelisteten Kinos der auch gerne als Revier bezeichneten Region zeigt man "Nichts zu verschenken". Weitere Film-Tipps für Interessenten von "Nichts zu verschenken": Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand, Lommbock, Recep Ivedik V, Mein Blind Date mit dem Leben, Radio Heimat.

Wenn Ihnen 'Nichts zu verschenken' gefällt, könnten Ihnen auch diese Filme gefallen:

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand

z.B. in:
  • Schlosstheater Münster
  • Filmforum Duisburg
  • Schauburg Dortmund
  • Cinestar Hagen
  • Eulenspiegel Essen
  • Lommbock

    Lommbock

    z.B. in:
  • UCI Kinowelt Ruhr Park Bochum
  • Cinestar Filmpalast Oberhausen
  • Cinestar Filmpalast Dortmund
  • Cinestar Bielefeld
  • Cineworld Recklinghausen
  • Recep Ivedik V

    z.B. in:
  • Cinestar Bielefeld
  • Cinestar Filmpalast Dortmund
  • Cinestar Filmpalast Oberhausen
  • Multiplex Gelsenkirchen
  • UCI Kinowelt Duisburg
  • Mein Blind Date mit dem Leben

    Mein Blind Date mit dem Leben

    z.B. in:
  • CinemaxX Essen
  • UCI Kinowelt Ruhr Park Bochum
  • Cineplex Kinos Münster
  • Union Kino Bochum
  • Schauburg Dortmund
  • Radio Heimat

    Radio Heimat

    z.B. in:
  • Union Kino Bochum
  • Galerie Cinema Essen
  • zurück zurück zu: vorherige Seite | alle Filme | alle Kinos

    Lesermeinungen:

    Eigene Meinung schreiben

    Leider hat noch keine Leserin bzw. kein Leser ein Kommentar abgegeben.





     
        ruhrgebiet.stadtus.de ist ein Angebot von stadtus.de.
    Datenschutz | Jobs | Nutzungsbedingungen. Wieso sind einige Links grün?
    © 1997-2009 Stadtus.
    powered by Domain24